> Startseite
> Termine
> Über Uns
> Personen
> Gemeinderat
> Kreistag
> Aktionen
> Links
> Kontakt
> Archiv
> Impressum
> CO2- Rechner
OV-Sitzung mit dem Wahlkreiskandidaten Tobias Stindl

Zu seiner Sitzung am Donnerstag, den 14. Juli, auf der Wertheimer Burg konnte der Wertheimer Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen den Direktkandidaten für den Wahlkreis Odenwald-Tauber, Tobias Stindl, begrüßen.

Tobias Stindl, der als Rettungsassistent tätig ist und sich berufsbegleitend zum Sozialfachwirt weiterbildet, sieht sich täglich mit den Problemen des Sozial- und Gesundheitswesens konfrontiert. Darauf wird er im Wahlkampf seinen politischen Schwerpunkt legen. “Die von uns Grünen favorisierte Bürgerversicherung ist der richtige Weg. Er erfordert aber einen langen Atem. Dabei muss der Bestandsschutz von privaten Krankenversicherern und die Verbreiterung der Einnahmebasis auf Freiberufler und Selbstständige weiter verfolgt werden.“  Auch die Pflegeversicherung müsse man auf diese Art umbauen, wenn man sich nicht auf reine „satt und sauber - Pflege“ beschränken wolle. Eine private Pflege-Vorsorge hält er derzeit für unumgänglich.

Neben Sozial- und Gesundheitspolitik soll die Energiepolitik Schwerpunkt  des Grünen Wahlkampfs werden. Stindl will sich für den weiteren Ausbau und die Förderung alternativer, ökologischer Energien in der Region einsetzen. „Der Ausstieg aus der Atomenergie ist alternativlos. Die Solarwirtschaft boomt weltweit. Deutschland steht nach sieben Jahren Grüner Regierungsbeteiligung schon jetzt vor Japan an der Spitze. Dafür lohnt es sich zu kämpfen, wenn es sein muss, auch aus der Opposition heraus!“

Ein gut motiviertes Wahlkampfteam wird Tobias Stindl im Wahlkreis Odenwald –Tauber unterstützen. Auch die Wertheimer Grünen wollen einen Beitrag zu einem möglichst guten Wahlergebnis für Tobias leisten.





Direktkandidat Tobias Stindl mit Vorstandsmitglied Birgit Väth