> Startseite
> Termine
> Über Uns
> Personen
> Gemeinderat
> Kreistag
> Aktionen
> Links
> Kontakt
> Archiv
> Impressum
> CO2- Rechner
Grüner Aktionstag zur Bundestagswahl

Der Wertheimer Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen und die Grüne Jugend Wertheim waren am heutigen Samstagvormittag gemeinsam aktiv auf dem Marktplatz, um für Grüne Politik zu werben.

Wertheimer Grüne in Aktion

Von 10 Uhr bis 13 Uhr waren die Wertheimer Grünen mit einem Infostand auf dem Marktplatz präsent. Die Wählerinnen und Wähler wurden mit Flyern über verschiedene Themenfelder grüner Politik informiert. Kinder konnten sich über Luftballons, Windrädchen und Brause freuen. Die Grüne Jugend Wertheim warb auf dem Marktplatz angesichts des Unmuts über die steigenden Spritpreise schwerpunktmäßig für die Grüne Strategie „Weg vom Öl!“. Ab 11 Uhr war schließlich auch Tobias Stindl, der Direktkandidat der Grünen im Wahlkreis Odenwald-Tauber, mit am Stand, um sich den Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen und um sie für die Grünen zu begeistern: Erststimme für Tobias Stindl - Zweitstimme für die Grünen.

Grüne werben für Tobias Stindl

Um „5 vor 12 Uhr“ beteiligte sich der Wertheimer Ortsverband mit der Grünen Jugend Wertheim schließlich am „Aktionstag gegen den Rückschritt“ der Bündnisgrünen. In ganz Deutschland beteiligten sich heute Grüne WahlkämpferInnen an dieser Plakataktion „Nein zu Schwarz-Gelb! Ja zu Grün!“, um für starke Grüne im Bundestag zu werben. Dafür stehen Bündnis 90/Die Grünen:
Nein! zu Atomkraft - Ja! zu neuer Energie
Nein! zu Genfood - Ja! zu gesundem Essen
Nein! zur Bush-Gefolgschaft - Ja! zu Frieden
Nein! zu 2 % Merkelsteuer - Ja! zu neuer Arbeit
Nein! zur Kopfpauschale - Ja! zur Bürgerversicherung
Nein! zu Angela Merkel - Ja! zu Joschka Fischer


NEIN! zu Schwarz-Gelb - JA! zu Grün